Nachricht

Fukushima überall? - Stoppt den Wahnsinn! - Demo in Jülich

Auf nach Jülich zur landesweiten Demo am 8. März 2014!

AntiAtomBonn fährt hin und bietet 2 Möglichlkeiten:

1. mit dem Zug: Abfahrt 11:01 h Hbf. Bitte kommt rechtzeitig (15 Min. vorher), damit ggf. Gruppentickets gelöst werden können. Ab 10:45 h sind wir am Gleis 1. Umsteigen in Köln-Süd (11.41 h) und Düren (12:21 h). Hin- u. Rückfahrt kostet ca. 9 € pro P. (bei Mitfahrt auf ein Gruppenticket).

2. Teilnahme an der Fahrrad-Demo ab Forschungszentrum: Gemeinsame Hinfahrt (mit Fahrrad) ab 10:01 h. Treffpunkt 9:45 h Gleis 1 Bonner Hbf. 2 mal umsteigen in Köln-Süd und Düren. Ankunft Haltest. Jülicher Forschungszentrum 11.37 h. Nach Abschlusskundgebung Rückfahrt ab Bf Jülich um 16:43 h. Bitte meldet Euch bei Herbert Hoting an ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0228-223840).

Aufruf und Programm

Am 11. März 2014 jährt sich der Beginn der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima zum dritten Mal und die Lage ist noch immer nicht unter Kontrolle:

Niemand weiß, wo der hochradioaktive Brennstoff der Reaktorblöcke 1-3 ist, wie weit er sich in den umgebenden Untergrund gefressen hat.

 

Weiterlesen: Fukushima überall? - Stoppt den Wahnsinn! - Demo in Jülich

Vortrag: Was steckt hinter dem Strompreis?

über Kosten und Nutzen der Energiewende

 

Sascha Samadi, Dipl.-Ökonom, arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie. Seit 2008 ist er Doktorand in der Forschungsgruppe "Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen".

 

Wer sind die eigentlichen Kostentreiber im Energiesektor?
Wie ist der Strompreis zusammengesetzt?
Wie werden sich die Energiepreise langfristig entwickeln?
Wie teuer kommt uns zu stehen, wenn die Energiewende ausgebremst wird?
Und wie schnell könnten wir auf Atom- und Kohlestrom verzichten?
Auf diese und  viele andere Fragen wird Herr Samadi in seinem Vortrag eingehen, ergänzt durch die Ausführungen von Anika Limbach, AntiAtomBonn

 

Freitag, 28. März 2014, 19:30 h

im MIGRApolis, Brüdergasse 16-18 in Bonn

VA: AntiAtomBonn

Eintritt frei!


Weitere Termine unserer Vortragsreihe Energiepolitik